Confessions of a Confusing Mind

Das Soloprojekt

Bewaffnet mit der Erkenntnis, einer verwirrenden Welt am besten durch Verwirrung zu begegnen, macht sich Andreas Kuch auf die Suche nach Sinn, nach Logik und Erklärung. Doch was er findet, ist etwas ganz anderes: Musik voll eigentümlicher Schönheit, die sich gegenüber stilistischer Einordnung hartnäckig verschließt.
Ruhige, fließende Klavierklänge; nachdenkliche, dabei jedoch intelligente Texte - abseits vom Einheitsbrei seichten Deutschpops; ungewohnt farbige und vielfältige Harmonien; und doch jederzeit die Möglichkeit, in den großen, orchestralen Sound, in mitreißenden Groove oder wahnwitzige Virtuosität auszubrechen.


Weitere Informationen finden Sie in Kürze unter www.confusingmind.de